WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

Brandaktuelle Elektrotechnik

Schüler und Schülerinnen der Fachoberschule Elektrotechnik wollen forschen, entwickeln, designen und konstruieren; deshalb haben sich die Schüler der FOS Elektrotechnik in diesem Jahr die Elektrotechnikmesse in Dortmund als Ausflugsziel ausgesucht.

Kaum in der Messehalle angekommen wird sich direkt über die aktuellen Entwicklungen in der Messgerätetechnik informiert. Erste Fachgespräche über einen möglichen Einsatz in der Schule oder im Betrieb finden statt. Was bietet mir das neue Messgerät? Welchen Messbereich kann man hier einstellen? Ist es auch tauglich für den praktischen Einsatz auf der Baustelle? Viele Ideen und Einsatzmöglichkeiten werden besprochen.

Arbeiten ohne Werkzeug – wie soll das gehen?

Wie schließt man einen Verteiler, einen Sicherungsautomaten oder eine Leitung ohne Werkzeug an? Das war am Stand der Firma ABB in der eingerichteten „Werk-Stadt“ zu erleben. Unsere Schüler nahmen das Angebot an und konnten so aus erster Hand die neue Technik selber ausprobieren.

Besonders großen Zuspruch fand der Messestand der Hochschule Bochum, an dem das „SolarCar“präsentiert wurde. Einerseits konnten sich die Schüler der Fachoberschule für Elektrotechnik über Details des Projekts informieren, andererseits konnten sie Einblicke über Inhalte der verschiedenen Studiengänge an der Hochschule Bochum erhalten.

Eine Tasche voll mit Informationen nehmen die Schüler mit nach Bochum.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • Neue Partnerschulen für das WGB

    22.09.2017

    Berufskollegs in Graz, Österreich und Porto, Portugal sind seit Neuestem ebenfalls Partnerschulen  des Walter-Gropius-Berufskollegs. Seit Beginn dieses Schuljahres arbeiten wir mit unserer langjährigen polnischen Partnerschule in Warschau und den neuen Partnern  für zwei Jahre im Bereich Fotografie, Grafikdesign und Film zusammen.

    Weiterlesen …

  • Spracherwerb mit LieLa

    18.09.2017

    Nachdem drei Lehrerinnen im Februar 2017 zu Multiplikatoren des Liechtenstein Languages-Programms, kurz "LieLa", ausgebildet wurden, konnten sie nun ihr Wissen in einer schulinternen Fortbildung an die Lehrer/innen des Faches Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache weitergeben.

    Weiterlesen …

^