WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

Große Herausforderungen im zweiten großen Workshop in Ogre

RTU steht für Technische Universität Riga, eine durch Studiengebühren und staatliche Unterstützung finanzierte Bildungseinrichtung, die sehr an technisch orientierten Studenten interessiert ist, ähnlich wie unsere technischen Hochschulen im Ruhrgebiet. Der enge Kontakt zwischen Schule und Universität eröffnet Schülern und Lehrern die Möglichkeit zur Weiterentwicklung innovativer Ideen und fördert interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Fachbereichen Technik und Design, ebenfalls ganz wie bei uns.

Das neueröffnete Motormuseum in Riga ist der Traum eines jeden Autoliebhabers. Oldtimer und Rennwagen, uralte Zweiräder und gut erhaltene Modelle vom Porsche bis zum historischen Feuerwehrleiterwagen sind in einer Weise ausgestellt, die jeden Besucher beeindruckt.

Die größte Herausforderung aber ist der ehrgeizige Parcours, den die lettischen Gastgeber für unsere Robot-Teams gebaut haben. Von Naturkatastrophen befallene Landschaften wurden simuliert, um unterschiedliche Anforderungen darzustellen. Schaffen es die Roboter, einen Hügel auf- und abwärts zu fahren, dabei einen Fluss, der mit Murmeln gefüllt ist, zu durchqueren, anschließend ein völlig unebenes Feld und Löcher mit unterschiedlicher Größe und Tiefe zu überwinden? Nicht zu vergessen, die Hindernisse, die umfahren und die Kurven, die genommen werden müssen.

Die Spannung steigt und erst am letzten Tag wird sich zeigen, welches Team mit seinen Ideen die Nase vorn hat.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • Rettung in Erasmus+

    24.05.2017

    Bereits im ersten Workshop des Erasmus+-Projekttreffens in der Türkei müssen unsere Roboter Katastrophenhilfe leisten. Ihre Aufgabe ist es, einen "Verletzten", hier in Form eines Lego-Würfels, aus der Gefahrenzone zu bergen.

    Weiterlesen …

^