WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

Was kann ich gut? Welcher Beruf ist der richtige für mich?

Dieser Frage stellten sich in den vergangenen Wochen einige Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen im Rahmen von KAoA-Kompakt (Kein Abschluss ohne Anschluss). In Begleitung der Schulsozialarbeiterin Frau Wittkopp sowie der Klassenlehrerin Frau Wenzel durften sie an insgesamt acht Tagen von jeweils 8-16 Uhr auf dem Gelände des externen Trägers (inab - bfw) Praxisluft schnuppern.

Dazu wurde zu Beginn eine zweitägige Potenzialanalyse absolviert, in der verschiedene Aufgaben wie „Draht biegen“, einen „Text am Computer schreiben“ oder „Turmbau im Team“ gelöst werden mussten. Begleitet wurden sie von geschulten Beobachtern des durchführenden Trägers. In einem darauf folgenden Rückmeldegespräch wurden den Schülerinnen und Schülern die individuellen Fähigkeiten und Ergebnisse mitgeteilt. So durften sie im Anschluss eine Auswahl von vier unterschiedlichen Berufsfeldern treffen (Holztechnik, Soziales, Bautechnik, Farbe, Pflege, etc.), die dann in einer dreitägigen Berufsfelderkundung näher erklärt und (be-)greifbar gemacht wurden. Auch hier gab es eine geschulte Begleitung und genaue Beobachtung. Abschließend erprobten die Schülerinnen und Schüler während einer dreitägigen Praxisphase ein Berufsfeld eingehend.

Einige Schülerinnen und Schüler können nun ihren Berufswunsch genauer eingrenzen und werden so bspw. die Wahl ihres Praktikumsplatzes für das kommende Schuljahr dahingehend ausrichten. Andere wiederum halten an ihrem bisherigen Wunsch fest, da sie festgestellt haben, dass ihnen dieser auch während KAoA-kompakt viel Spaß bereitet hat.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

^