Sommerferien

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern sonnige und entspannte Sommerferien.

Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Am Montag machen wir "blau"!

Am ersten Tag nach den Herbstferien machte sich die Klasse FG7S in Begleitung von Frau Soth und Frau Krause auf den Weg in das Alfried-Krupp Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum (RUB).

Nach einem kurzen Weg über den Campus und durch die "tiefen Katakomben" der RUB wurde die Klasse sehr freundlich von Philipp, unserem Ansprechpartner und Assistenten für das Labor, empfangen.

Thema der Versuchsreihen war das "Blaumachen". Ein Ursprung der Redewendung "Blaumachen" wird bis heute in der Färberei vermutet: die Färber haben früher den Montag genutzt, um Wolle und Leinen nach der Färbung mit Indigo an der Luft trocknen und färben zu lassen und hatten an diesem Tag folglich wenig zu tun.

Das sah im Schülerlabor allerdings ganz anders aus: passend zur Unterrichtsreihe Farbstoffe, Wahrnehmung von Farben und Analysen von Farben gestaltete sich der Tag im Schülerlabor sehr arbeitsintensiv!

Weißer Leinen wurde mit Hilfe von selbst erstelltem und synthetischem Indigo eingefärbt und anschließend begutachtet.

Verschiedene blau gefärbte Produkte wurden mit Hilfe der Dünnschichtchromatographie im Hinblick auf ihre Zusammensetzung verglichen: gleiche Banden bedeuten gleicher blauer Farbstoff - unterschiedliche Banden bedeuten verschiedene Komponenten, die im Produkt zur Blaufärbung führen. In der wohlverdienten Pause in der Cafeteria der RUB konnten sich alle mit Pommes - Currywurst und Penne für die zweite Versuchsreihe am Nachmittag zum Thema "blaue Lebensmittelfarbstoffe" stärken.

Jetzt wurde beobachtet, wie sich blaue Lollys, Slush-Ice, Powerade und Backfarben bei verschiedenen pH-Werten unter Zugabe von Säuren und Basen verhalten. Bleiben die Farben gleich oder verändern sie ihre Farbe?

Es gab tatsächlich Veränderungen, d.h. nicht jede Lebensmittelfarbe ist für jedes Produkt geeignet!

Mit Hilfe der UV-Spektroskopie wurde abschließend ermittelt, welcher Farbstoff in welchen Lebensmitteln versteckt ist: so viel sei gesagt: E132 heißt "auf schlau“ Indigotin und steckt in blauen Lollys, E133 heißt auch Brilliantblau oder Triphenyl-Methanfarbstoff und ist in Powerade, Backfarben und Slush-Ice enthalten!

Insgesamt bekam die Klasse einen guten Eindruck von experimenteller Arbeit in einem Labor und konnte alles selbstständig ausprobieren!

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • „Schöne Energie für Bochum“

    03.07.2019

    WGB-Schülerinnen und Schüler verwandeln schnödes Grau in kreative Farbakzente. Unter dem Motto „Schöne Energie für Bochum“ nahmen die Klassen GY8G sowie die F18G der FOS an einem von den Stadtwerken Bochum ausgeschriebenen Wettbewerb zur kreativen Gestaltung der vielen eintönig grauen Kabelverteilerschränke in Bochum teil.

    Weiterlesen …

  • Zum Aufbau einer neuen Kooperation!

    02.07.2019

    Was verbindet das Walter-Gropius-Berufskolleg mit dem Deutschen Tuberkulose-Archiv in Heidelberg? Ein Hilferuf aus Heidelberg ereilte die Abteilung für medizinische Präparationstechnik im Mai dieses Jahres: ca. 60 Nasspräparate des Deutschen Tuberkulose-Archivs in Heidelberg benötigen zum Teil eine dringende Aufarbeitung und dauerhafte Wartung.

    Weiterlesen …

  • Sprache durch Kunst

    26.06.2019

    Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klassen des Walter-Gropius-Berufskollegs nehmen an einem Projekt des Museum Folkwang und der Universität Duisburg-Essen teil. Das Projekt „Sprache durch Kunst“ ist ein Kooperationsprojekt des Essener Museums Folkwang und dem Institut Deutsch als Zweit- und Fremdsprache (DaZ/DaF) der Universität Duisburg-Essen.

    Weiterlesen …

  • Kletterwald

    25.06.2019

    Über den Nanga Parbat an einem Tag - Adrenalin und Abenteuer zwischen Baumwipfeln! Am 24. Juni 2019 besuchte die elfte Klasse der Fachoberschule für Elektrotechnik den Kletterwald in Wetter. Auf 14 verschiedenen Parcours, ob nun auf der "Seiser Alm" oder dem "Nanga Parbat", gewannen die Jugendlichen neue Einblicke.

    Weiterlesen …

^