Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Einblicke in die Arbeitswelt der Präparatoren auf der VDP-Tagung in Leipzig

Von Leander Kaiser, PG0

Premiere bei den Präparatoren des Walter-Gropius-Berufskollegs: Die erste Klassenfahrt des Präparatoren-Bildungsgangs führte im September 2022 für vier Tage nach Leipzig, wo vom 13. bis zum 17. September die Berufstagung des Verbandes Deutscher Präparatoren stattfand. Mit dabei waren die Klassen PX0, PX1 und einige Schüler der PX2.

Nach unserer Ankunft am Dienstagnachmittag erwartete uns zur Einstimmung auf die gemeinsamen Tage am örtlichen Naturkundemuseum, neben vielen gleichgesinnten Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, ein langer Grillabend mit Speis und Trank. Auch unser Hostel bot uns neben seinen extravaganten „abgespaceten“ Räumlichkeiten jeden Tag ein umfangreiches Frühstücksbuffet.

Naturkundemuseum Leipzig

Die Tagung selbst, welche am Mittwoch offiziell eröffnet wurde, stand ganz im Zeichen von Herman H. ter Meer, einem biologischen Präparator aus den Niederlanden, dessen Präparate vor allem im Leipziger Naturkundemuseum ihren Platz gefunden haben. Im Zuge dessen handelten viele der dargebotenen Vorträge über Themen der zoologischen Präparation - natürlich waren aber auch die Bereiche Geowissenschaften und Medizin vertreten. Außerdem kamen allgemeinbetreffende Themen wie Kunststoffe, Fotografie und Modellbau zur Sprache: Ein besonders spannender Vortrag handelte beispielsweise von der Alterung und Lagerung von Kunststoffen und Silikonen. Die Erfahrungen diesbezüglich hatte Klaus Wechsler, ein biologischer Präparator, über 40 Jahre lang selbst gesammelt und teilte eigene Tipps und Tricks mit seinen Zuhörern. Da jeder Präparator seine eigene Vorgehensweise hat, fand der Vortrag großen Anklang unter den Teilnehmern. Es gehört schließlich zu einem wichtigen Aspekt der Präparation, seine eigenen Erfahrungen zu sammeln und zu teilen!

Um mit den anderen Teilnehmern noch besser in Kontakt zu treten, besuchten einige von uns am letzten Abend vor der Abfahrt zusätzlich noch den Gala-Abend in einer eigens dafür angemieteten, schicken Lokalität, der Moritzbastei. Während wir uns erneut von vorzüglicher Kost verwöhnen ließen, bekamen wir so die Gelegenheit, mit Berufsgenossen und altbekannten Gesichtern aus den Praktika in Kontakt zu treten.

Anatomie Halle/S.

Aber auch abseits der Tagung hatte die Stadt Leipzig viel für uns zu bieten und so manche von uns haben an Alternativprogrammen teilgenommen. So besuchten wir etwa den Botanischen Garten und den Leipziger Zoo, was besonders für die „Biologen“ einen Berufsbezug hatte, aber auch für alle anderen von uns von Interesse war. Im Zoo waren zudem bewegliche Dinosaurierfiguren aufgestellt - ein Traum, insbesondere für die „Geowissenschaftler“! Für die „Mediziner“ war der Besuch der Meckel Sammlung mit über 8000 Präparaten, die den Status “National wertvolles Kulturgut” innehat, in Halle von besonderem Interesse, aber auch hier waren Schüler aus den anderen Fachbereichen dabei. Außerdem besuchten wir noch das imposante Völkerschlachtdenkmal, welches zwar keinen Berufs-, dafür aber einen starken kulturellen Bezug hatte und vielen beim Treppensteigen buchstäblich den Atem raubte.

Auf der Rückfahrt nach Bochum erlebten wir schließlich einen Trip mit dem Zug, der sich gewaschen hatte: Ob Verspätungen, defekte Türen, Umstiegschaos, vollgequetschte Züge und Bahnsteige oder verzweifeltes Zugpersonal - die Rückreise erforderte von uns viel Kraft und Geduld. Trotz dieser kleineren Unannehmlichkeiten bezüglich der Rückreise war die Klassenfahrt im Rahmen der VDP-Tagung ein spaßiger und bereichernder Erfolg, nicht nur um der Kommunikation mit der Berufswelt Willen, sondern besonders auch für den Zusammenhalt unserer Schulgemeinschaft!

Wenn Sie sich näher für den Beruf des Präparators, den Verband Deutscher Präparatoren oder unsere Bildungsgänge interessieren, dann besuchen Sie doch einmal die Schulhomepage.

Zurück

Aktuelle News

  • Kunstprojekt: Porträt

    02.02.2022

    Die Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums hat sich in den letzten Wochen im Kunstunterricht zeichnerisch mit dem Thema Porträt beschäftigt. Dabei wurden unterschiedliche Herangehensweisen und Materialien von den Schülern und Schülerinnen erprobt und auch Raum für Kreativität gelassen.

    Weiterlesen …

^