Infoabende im Januar

Sie erhalten Informationen zu den Bildungsgängen vor Ort, können Unterricht in den Schwerpunktfächern besuchen und mit Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern Gespräche führen.

Weiterlesen …
Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

57. Arbeitstagung des Verbandes Deutscher Präparatoren

In der Zeit vom 08. - 10.05.2019 durften die Schülerinnen und Schüler der Präparationstechnischen Assistenten aller drei Fachbereiche an der diesjährigen Arbeitstagung des Verbands Deutscher Präparatoren (VDP) in Halle /Saale teilnehmen. 15 Schülerinnen und Schüler der Fachbereiche Biologie, Geologie und Medizin hatten somit Gelegenheit durch über 25 Vorträge zum ersten Mal einen konkreten Einblick in ihre spätere Arbeitswelt zu bekommen.

Der erste Tag war thematisch in seinen Vorträgen besonders dem Fachbereich der Geologie gewidmet, was den Schülerinnen und Schülern ermöglichte Aspekte aus den anderen Fachbereichen von Experten zu betrachten. Es folgte eine Führung durch die umfangreiche zoologische Sammlung, welche die Teilnehmer mit ihrer Größe und Vielfalt ausnahmslos beeindruckte. Auch das Geiseltalmuseum durfte bis in den späten Abend noch besichtigt werden, hier sind u.a. gut erhaltene Fossilien wie das Urpferd Propalaeotherium ausgestellt.

Beendet wurde der erste Abend bei einem gemütlichen Beisammensein aller Tagungs-teilnehmer. Dies bot den Auszubildenden außerdem die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen und sich mit den anwesenden Präparatoren auszutauschen. Diese wiederum berichteten eindrucksvoll von Erfahrungen, Kenntnissen und Anekdoten aus dem Alltag eines "Präparatoren". Die gastfreundliche Stimmung war an allen Tagen spürbar, was dazu beitrug, dass die Auszubildenden sich nicht scheuten, Fragen zu stellen.

Der zweite Tag ermöglichte die Beschäftigung mit unterschiedlichen Themen, die für alle Fachgebiete interessant waren. Von der fachgerechten Restaurierung, über besondere Präparationstechniken, bis hin zum fachgerechten Umgang mit menschlichen Sammlungsgegenständen wurden viele Themen behandelt. Auch der dritte und letzte Tag deckte mit seinen Vorträgen eine Vielfalt an Themengebieten ab. Gekrönt wurde der Abschluss der Tagung mit einem Besuch der Meckel'schen Sammlung, welche zum größten Teil aus medizinischen Sonderfunden, Präparaten und Sammlungsobjekten besteht, und die Teilnehmer faszinierte.

Schlussendlich kann gesagt werden, dass sich die Teilnahme an der Tagung für alle sehr gelohnt hat. Neben interessanten und wissensbepackten Vorträgen waren nicht nur die verschiedenen Führungen durch die Sammlung ein Highlight – auch die Möglichkeit Kontakte zu Präparatoren zu knüpfen und persönlich Fragen stellen zu können, war eine besondere Erfahrung. Es herrschte stets eine freundliche und entspannte Atmosphäre, und schon jetzt freuen wir uns darauf, die Tagungsteilnehmer/Innen im nächsten Jahr in Bochum begrüßen zu dürfen.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • Nikolausverkauf unterstützt einen guten Zweck

    20.12.2019

    Der Nikolausverkauf des WGBK war wieder einmal voller Erfolg! Wie auch in den letzten Jahren kam auch dieses Jahr wieder der Nikolaus an das Walter-Gropius-Berufskolleg. In der Woche vor dem Nikolaustag hatten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte des Walter-Gropius-Berufskollegs die Möglichkeit, Schokoladennikoläuse für Freunde, Kollegen, ganze Klassen und auch alle anderen Mitarbeiter der Schule zu kaufen.

    Weiterlesen …

  • Schule ohne Rassismus

    17.12.2019

    Das Walter-Gropius-Berufskolleg ist seit diesem November auch offiziell in das bundesweite „Courage-Netzwerk“ der „Schulen ohne Rassismus“ eingebunden. Damit endet das erste Kapitel eines eineinhalb Jahre andauernden Kraftakts der Schülervertretung, welche über 70 Prozent der Unterschriften von allen in der Schule arbeitenden Menschen gesammelt haben, um das Siegel zu erhalten.

    Weiterlesen …

  • Für die Ewigkeit!

    17.12.2019

    Die Kunst, sterbliche Überreste dauerhaft zu konservieren, reicht weit in die Vergangenheit zurück. Jeder kennt beispielsweise die künstlich mumifizierten Körper verstorbener Menschen und Tiere im Alten Ägypten. Doch auch heute sind Präparate in der Ausbildung und der Forschung von großer Wichtigkeit.

    Weiterlesen …

^