Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

London 2020

Entgegen allen Erwartungen war in der vergangenen Woche in London nichts vom soeben erfolgten Brexit zu spüren. Ohne Verzögerung konnten die drei Abschlussklassen des WGB auf ihrer traditionellen Studienfahrt nach London die Zollstation in Calais passieren und pünktlich mit der Fähre nach Dover übersetzen.

Nach einer informativen Stadtrundfahrt am Dienstagmorgen besuchten die Klassen das Globe Theatre, Shakespeares Wirkstätte oder die Tower Bridge Exhibition mit ihrer interessanten Technik und nutzten anschließend ihre Oyster cards, um mit der Tube Londons Rush Hour zu erleben.

London präsentierte sich mit bestem Winterwetter, kalt, trocken, windig, aber überwiegend sonnig, so dass die architektonischen Attraktionen besonders gut zur Geltung kamen. Vor allem die Aussichten von oben zeigen das ständige Nebeneinander von Alt und Neu. Jedes Jahr kommen neue Hochbauten hinzu, neben der Shard, dem Cheesegrater und dem WalkieTalkie mit seinem Skygarden ist nun auch der Beerbelly fertig gestellt, so dass St. Paul's Cathedral trotz der riesigen Kuppel schon fast vollständig zwischen den vielen office buildings verschwindet. Die Sicht von oben konnten die Schüler an verschiedenen Stellen Londons kostenfrei genießen (zum Beispiel von der Tate Modern), ebenso wie die Besuche der staatlichen Museen, in denen man locker einen ganzen Tag verbringen könnte.

Ein Spaziergang durch den Hyde Park, Londons grüne Lunge, verdeutlicht die Nähe zur Royal Family, mit Kensington Palace, dem Wohnsitz von William and Kate im Westen, dem Buckingham Palace im Osten und dem Albert Memorial und der Royal Albert Hall im Süden. Die Exhibition Road mit den interessanten Museen war dann auch das Ziel der Klassen am Mittwochvormittag. Die Technikklassen probierten u.a. einen Flugsimulator im Science Museum aus, die Gestalter konzentrierten sich auf Arts and Crafts, Fashion und Jewellery im Victoria and Albert Museum und alle trafen sich anschließend im architektonisch überwältigenden Natural History Museum, um die Dinoausstellung zu besuchen oder sich bei Tea and Scones zu stärken.

Aber natürlich muss man auch das Westend mit seinen vielen Shows, Pubs and Bars besuchen, rund um Piccadilly Circus, am Trafalgar Square und in Covent Garden Straßenkünstlern lauschen und auf Oxford Street oder dem Camden Town Market seine britischen Pfunde loswerden. Dazu war der Donnerstag mit strahlendem Sonnenschein hervorragend geeignet. Glücklicherweise war auch auf der Nachtfähre noch nichts von dem sich anbahnenden Sturmtief zu spüren, so dass alle am Freitagmorgen in Bochum erschöpft, aber voller Eindrücke aus dem komfortablen Reisebus steigen konnten, eindeutig infiziert mit dem London Virus, der weitere London Trips erwarten lässt.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • Elternsprechtag entfällt

    29.04.2020

    Auf Grund der Corona-Pandemie entfällt der Elternsprechtag am 07. Mai 2020.

    Die Klassenlehrer/Innen bzw. die jeweiligen Abteilungsleitungen stehen für spezielle Fragen natürlich per Mail oder Telefon weiterhin zur Verfügung. Gleichzeitig gibt es ein Beratungsangebot durch unsere Sozialarbeiterinnen.

  • Update Mappentest

    17.04.2020

    Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie werden die Ihnen schriftlich mitgeteilten Termine für die Mappenteste/Eignungsteste für den Bildungsgang Gestaltungstechnische/r Assistent/in (FHR) am Mittwoch, 22.04.2020 und FOS Gestaltung, an 23.04.2020 nicht stattfinden.

    Weiterlesen …

  • Pädagogischer Workshop

    10.03.2020

    Der Fachleiter kommt, der Stresspegel steigt. Unterricht musste im Vorfeld geplant werden, muss durchgeführt und anschließend im Beisein des Prüfenden kriteriengeleitet reflektiert werden. Die Planung der Unterrichtsstunde, die Durchführung sowie die Reflexion sind dann im Anschluss an die gezeigte Stunde Gegenstand der sogenannten Nachbesprechung. 

    Weiterlesen …

^