18. Mai 1883: Walter Gropius (deutscher Architekt und Gründer des Bauhauses) wird in Berlin geboren.

Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Pädagogischer Workshop - Was sind Merkmale guten Unterrichts?

Unter dieser Fragestellung hat die Schulgruppe unter Anleitung von Frau Dyksik am 17.11.2020 einen sehr intensiven und produktiven Workshop durchgeführt. Im Fokus dabei standen Merkmale guten Unterrichts, die Reflexion von Unterricht sowie die Erarbeitung rechtlicher Grundlagen für Planungsentscheidungen.

Zu Beginn des Workshops wurden zunächst die Rahmenbedingungen für den Workshop abgesteckt: Beobachtungsaufträge wurden für die kollegiale Hospitation vergeben (z. B. Classroom-Management oder Schüler-Lehrer-Kommunikation), und Reflexionsmethoden für Unterrichtsnachbesprechungen wurden erarbeitet.

Im Anschluss zeigte die Referendarin Carina Reinhard eine Unterrichtsstunde im Fach Religion, während Frau Dyksik und die Referendare Isabel Sänger und Yasin Temiz, die OBASlerin Jenni Engels sowie die OBASler Marcel Koch und Ingmar Zehn während des Unterrichts hospitierten und die Unterrichtsphasen analysierten. Die zuvor verteilten Beobachtungsaufträge wurden im Anschluss an die Unterrichtsstunde besprochen. Ebenfalls wurde die Wahl der Reflexionsmethode (hier: P-ZIMT) kritisch reflektiert. Die Besprechung der Unterrichtsstunde und Reflexion war nicht nur für Frau Reinhard gewinnbringend, sondern auch für die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im zweiten Teil des Workshops ging es um rechtliche Grundlagen für Planungsentscheidungen. Konkret wurden beispielsweise der Referenzrahmen Schulqualität NRW, der DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen), die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Berufskollegs und das Schulgesetz NRW genauer in den Blick genommen. Im Hinblick auf verschiedene Kriterien guten Unterrichts, die am Vormittag zusammengetragen wurden (z. B. hohes Maß an echter Lernzeit, Einbezug starker und schwacher Schülerinnen und Schüler), wurde erarbeitet, inwiefern Planungsentscheidungen durch diese Grundlagen gestützt werden können. Für die Erarbeitung wurde das kürzlich eingeführte Microsoft 365 genutzt, mit dem die Ergebnisse, die arbeitsteilig und kollaborativ erarbeitet wurden, gesichert werden konnten.

Am Ende des Workshops wurde dieser mit einer Edkimo-Umfrage reflektiert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Tag für alle Teilnehmenden in hohem Maße ertragreich war und eine sehr willkommene Alternative zum klassischen Format „Schulgruppe“ darstellte.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • Dada ist nicht tot!

    04.03.2021

    Im Kunstunterricht der Klasse 12 des Beruflichen Gymnasiums mit der Fachrichtung Gestaltung wird gerade das Thema Dadaismus bearbeitet und wild diskutiert. Ein Thema, was den Zahn der Zeit getroffen und großes Interesse in der GY9G geweckt hat. Dada ist nicht tot, Dada ist aktuell.

    Weiterlesen …

  • Start des Schulsanitätsdienstes

    04.02.2021

    Großzügige Sponsoren ermöglichten den Start des Schulsanitätsdienstes am Walter-Gropius-Berufskollegs im Winter 2020! Was muss ich tun bei Bewusstlosigkeit, Atemstillstand, Kopfverletzungen, stark blutenden Wunden oder bei Verbrennungen? Antworten auf Fragen wie diese und vieles mehr werden im Rahmen der Ausbildung im neu etablierten Schulsanitätsdienst gegeben.

    Weiterlesen …

  • Gy8G goes Pop

    22.01.2021

    Im Kunstunterricht der 13. Klasse des Be­ruflichen Gym­nasiums mit der Fach­richtung Gestaltung (Gy8G) wurde das Thema Pop Art ausführlich bearbeitet. Nicht nur Künstler, die wirklich jeder kennt, wie Warhol, Lichtenstein und Haring, sondern auch Schöpfer, wie Oldenburg, Rauschenberg und Kienholz, die nicht unbedingt jedem ein Begriff sein dürften, wurden behandelt.

    Weiterlesen …

^