Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Wenn der Schutzmann um’s Eck kommt… die Bochumer JuKoBs am Ostring

Jugendkontaktbeamte (JuKoBs) besuchen die Ausbildungsvorbereitung

Am Freitag, dem 30.10.2020, besuchten die beiden Kriminalhauptkommissare Simon und Möllers, tätig im Bereich Kriminalprävention und Opferschutz innerhalb des Polizeipräsidiums Bochum, auf Einladung von Herrn Bestian und Frau Tirincanti die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitungsklasse AV01, um über verschiedene Formen von Jugendkriminalität aufzuklären.

Innerhalb einer Doppelstunde wurde das gesamte Spektrum delinquenter Handlungen, bei denen Jugendliche häufig zugleich Täter und Opfer sind, coronakonform thematisiert und mit den höchst interessiert teilnehmenden Schülerinnen und Schülern diskutiert. Angefangen bei vergleichsweise geringfügigen Vergehen wie Beleidigungen und Beschimpfungen (die allerdings oft den Alltag der Jugendlichen prägen), der Frage, wann ein Kraftausdruck ein Vergehen darstellt, über Mobbing – insbesondere das in den Chatgruppen Heranwachsender virulente Cybermobbing – bis hin zu Diebstahl, körperlicher Gewalt und schweren Vergehen, wie räuberischer Erpressung, informierten die beiden Kriminalbeamten die Klasse.


Die Kriminalhauptkommissare Möllers und Simon, Frau Tirincanti und Herr Bestian

Effektive Gefahrenabwehr ist überraschend unspektakulär

Auch Möglichkeiten der Abwehr von Gewalttaten wurden von den Beamten der Polizei profund und fachmännisch beleuchtet. Über Pfefferspray (viel zu langsam, unpraktisch und ineffektiv), zum Klappmesser (eher eine zumeist tödliche Angriffswaffe), Elektroschocker (gefährdet den Verteidiger mindestens ebenso wie den angreifenden Gegner) bis hin zu den


Die einzig effektive Waffe, um Angreifern zu entkommen: Ein kleiner Taschenalarm

Angreifer kurz ablenkenden Taschenalarme (die laut Mordkommissionsveteran Daniel Möllers einzig effektive Abwehr gegen aggressiv angreifende Individuen oder Gruppen), wurde das gesamte Arsenal leicht erhältlicher Waffen besprochen.

Positives Fazit der Klasse

Insgesamt empfanden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Klasse AV01 die Veranstaltung als extrem spannend und bereuten die an diesem Tag außerplanmäßig verlängerte Unterrichtszeit keinesfalls. Der Schüler Mohammed Allayan fasste es stellvertretend für die Klasse so zusammen: „Ich fand das richtig gut, dass die alles so professionell erklärt haben!“ Auch Kriminalhauptkommissar Daniel Möllers lobte das starke  Interesse und die lebhafte Diskussionsfreude der Klasse sehr. Eine derart konzentrierte Zuhörerschaft habe er selten erlebt, so der Bochumer Polizeibeamte.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Aktuelle News

  • Dada ist nicht tot!

    04.03.2021

    Im Kunstunterricht der Klasse 12 des Beruflichen Gymnasiums mit der Fachrichtung Gestaltung wird gerade das Thema Dadaismus bearbeitet und wild diskutiert. Ein Thema, was den Zahn der Zeit getroffen und großes Interesse in der GY9G geweckt hat. Dada ist nicht tot, Dada ist aktuell.

    Weiterlesen …

  • Start des Schulsanitätsdienstes

    04.02.2021

    Großzügige Sponsoren ermöglichten den Start des Schulsanitätsdienstes am Walter-Gropius-Berufskollegs im Winter 2020! Was muss ich tun bei Bewusstlosigkeit, Atemstillstand, Kopfverletzungen, stark blutenden Wunden oder bei Verbrennungen? Antworten auf Fragen wie diese und vieles mehr werden im Rahmen der Ausbildung im neu etablierten Schulsanitätsdienst gegeben.

    Weiterlesen …

  • Gy8G goes Pop

    22.01.2021

    Im Kunstunterricht der 13. Klasse des Be­ruflichen Gym­nasiums mit der Fach­richtung Gestaltung (Gy8G) wurde das Thema Pop Art ausführlich bearbeitet. Nicht nur Künstler, die wirklich jeder kennt, wie Warhol, Lichtenstein und Haring, sondern auch Schöpfer, wie Oldenburg, Rauschenberg und Kienholz, die nicht unbedingt jedem ein Begriff sein dürften, wurden behandelt.

    Weiterlesen …

^