Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Präparationstech­nische Assistenten: Geologie

Die Aufgaben des Präparators sind die Bearbeitungen von Mineralien, Gesteinen und Fossilien für Forschung und Lehre.

Die Tätigkeit umfasst das Sammeln, Bergen, Freilegen, Dokumentieren, Konservieren und Restaurieren der naturhistorischen Materialien sowie deren Vorbereitung / Herrichtung zur wissenschaftlichen Untersuchung.

Die unterschiedlichen Arbeitsbereiche erfordern technisches Verständnis, handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten, wissenschaftliche Kenntnisse sowie gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Farberkennung, Interesse an verschiedenen Werkstoffen und dem Umgang mit Maschinen und Geräten sind unerlässlich.

Der geowissenschaftliche Präparator ist in den drei Teilbereichen der Mineralogie, Geologie und Paläontologie tätig. Im Berufsleben erfolgt häufig eine Spezialisierung auf einen der Bereiche.

Die Beschäftigungsmöglichkeiten sind vielfältig. Sie finden Anstellung in Museen, Instituten, Ämtern, der Industrie oder Privatwirtschaft.

Kontakt:

  • Dauer:
    3 Jahre
  • Voraussetzung:
    Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Abschluss:
    Fachhochschulreife mit Berufsabschluss
  • Inhalte: Präparation (Freilegen, Konservieren und Restaurieren von naturhistorischen Materialien)

News: Höhere Berufsfachschule

  • "Betreten"

    11.11.2020

    Dieses kleine Wort könnte zuspitzen, um was es beim Projekt "Stolpersteine" geht. Die Gestaltungstechnischen Assistenten der GA7 hatten in ihrem Abschlussjahr daran teilgenommen. Betreten - weil es um die deutsche Geschichte geht an einem Punkt, der "betreten" macht: die Verfolgung und Vernichtung von Menschen jüdischen Glaubens, von Sinti und Roma, Kommunisten, Lesben und Schwulen, der Swing Jugend, ... durch die Nationalsozialisten 1933 bis 1945.

    Weiterlesen …

  • Bonjour et bienvenue à Bochum

    29.01.2020

    Einen gedruckten Gruß aus Bochum stellten 24 französische Schüler und Schülerinnen in einem Workshop in der Karl-Friedrich-Straße her, um ihn mit zurück nach Colombes, ihrem Heimatort vor den Toren von Paris, zu nehmen. Zusammen mit zwei Lehrkräften besuchten sie zunächst das Europäische Parlament in Brüssel und kamen anschließend ins Ruhrgebiet zu einer Auftaktveranstaltung am Walter-Gropius-Berufskolleg.

    Weiterlesen …

^