Infoabende im Januar

Sie erhalten Informationen zu den Bildungsgängen vor Ort, können Unterricht in den Schwerpunktfächern besuchen und mit Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern Gespräche führen.

Weiterlesen …
Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Präparationstech­nische Assistenten: Medizin

In drei Teilgebieten der Medizin, der Anatomie, Pathologie und Rechtsmedizin sind Medizinische Präparatoren tätig.

Sie stellen Präparate für Forschung, Lehre und Dokumentation her und arbeiten im Obduktionsbereich. Dabei müssen sie vielfältige Techniken beherrschen, so zum Beispiel verschiedene Konservierungstechniken zur Herstellung von Feuchtpräparaten, Mazerationsverfahren zur Herstellung von Knochenpräparaten, Injektions- und Korrosionstechniken zur Darstellung von Gefäßen, Imprägnierungstechniken wie die Plastination.

Voraussetzung ist nicht nur technisches Geschick und Einfühlungsvermögen, sondern auch genaue Kenntnisse der menschlichen Anatomie, medizinisches Fachwissen, Kenntnisse der allgemeinen Rechtsgrundlagen und des Bestattungsgesetzes.

Präparatoren des Fachbereiches Medizin finden Anstellungen vorwiegend in Kliniken, medizinischen Forschungsinstituten und der Gerichtsmedizin.

Kontakt:

  • Dauer:
    3 Jahre
  • Voraussetzung:
    Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Abschluss:
    Fachhochschulreife mit Berufsabschluss
  • Inhalte: Präparation (u.a. Freilegen und Darstellen von anatomischen Strukturen)

News: Höhere Berufsfachschule

  • Für die Ewigkeit!

    17.12.2019

    Die Kunst, sterbliche Überreste dauerhaft zu konservieren, reicht weit in die Vergangenheit zurück. Jeder kennt beispielsweise die künstlich mumifizierten Körper verstorbener Menschen und Tiere im Alten Ägypten. Doch auch heute sind Präparate in der Ausbildung und der Forschung von großer Wichtigkeit.

    Weiterlesen …

  • Zum Aufbau einer neuen Kooperation!

    02.07.2019

    Was verbindet das Walter-Gropius-Berufskolleg mit dem Deutschen Tuberkulose-Archiv in Heidelberg? Ein Hilferuf aus Heidelberg ereilte die Abteilung für medizinische Präparationstechnik im Mai dieses Jahres: ca. 60 Nasspräparate des Deutschen Tuberkulose-Archivs in Heidelberg benötigen zum Teil eine dringende Aufarbeitung und dauerhafte Wartung.

    Weiterlesen …

^