Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Präparationstech­nische Assistenten: Medizin

In drei Teilgebieten der Medizin, der Anatomie, Pathologie und Rechtsmedizin sind Medizinische Präparatoren tätig.

Sie stellen Präparate für Forschung, Lehre und Dokumentation her und arbeiten im Obduktionsbereich. Dabei müssen sie vielfältige Techniken beherrschen, so zum Beispiel verschiedene Konservierungstechniken zur Herstellung von Feuchtpräparaten, Mazerationsverfahren zur Herstellung von Knochenpräparaten, Injektions- und Korrosionstechniken zur Darstellung von Gefäßen, Imprägnierungstechniken wie die Plastination.

Voraussetzung ist nicht nur technisches Geschick und Einfühlungsvermögen, sondern auch genaue Kenntnisse der menschlichen Anatomie, medizinisches Fachwissen, Kenntnisse der allgemeinen Rechtsgrundlagen und des Bestattungsgesetzes.

Präparatoren des Fachbereiches Medizin finden Anstellungen vorwiegend in Kliniken, medizinischen Forschungsinstituten und der Gerichtsmedizin.

Kontakt:

  • Dauer:
    3 Jahre
  • Voraussetzung:
    Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • Abschluss:
    Fachhochschulreife mit Berufsabschluss
  • Inhalte: Präparation (u.a. Freilegen und Darstellen von anatomischen Strukturen)

News: Höhere Berufsfachschule

  • Tag der digitalen Fotografie

    01.03.2019

    "Einfach machen!" so könnte das inoffizielle Motto des 1. Tages der digitalen Fotografie am Walter-Gropius-Berufskolleg lauten, der aktuell mit der Unterstützung namhafter Unternehmen der Fotobranche wie Nikon, Wacom und Phase One im Fachbereich Gestaltung des Walter-Gropius-Berufskollegs realisiert wurde.

    Weiterlesen …

  • Bild - Macht - Religion

    01.03.2019

    Das Kunstmuseum Bochum hatte bis zum 24.Februar 2019 unter diesem Titel eine interessante Ausstellung präsentiert. Die Objekte reflektierten genauso religiöse Zugänge als auch die grundsätzliche Frage, was darstellbar ist, und was zum Ausdruck kommt.

    Weiterlesen …

^