Die Schule für kreative Köpfe und
Technikbegeisterte
WGB Logo

Walter-Gropius-Berufskolleg

 Technische Schule der Stadt Bochum

 Berufliches Gymnasium

☰ X

Berufsschule: Metalltechnik

In der Abteilung Metalltechnik, einer relativ kleinen Abteilung mit ca.100 Schülern, werden in den 3,5 Jahren der Ausbildung in der Berufsschule die Metallbauer und Konstruktionsmechaniker mit ihren Fachgebieten Metall- und Schiffbautechnik, Feinblechbautechnik, Ausrüstungstechnik u.a. sowie die Anlagenmechaniker der Fachrichtung Apparatebau unterrichtet.

Die Klassen der Unter- und Mittelstufe erhalten an zwei Tagen in der Woche, die Klasse im 3. und 4. Lehrjahr an einem Tag der Woche Unterricht. In diesen Klassen werden Auszubildende des Handwerks und der Industrie unterwiesen, die als Ziel der Ausbildung den Gesellen- bzw. Facharbeiterbrief erhalten.

Die Stundentafel umfasst die seit der Neuordnung der Metallberufe üblichen Fächer wie Werkstofftechnik, Fertigungs- und Prüftechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik , technische Kommunikation u. a., sowie spezifisch für diesen Berufszweig das Fach Montagetechnik. Hier werden Unterrichtsinhalte wie Stahlbau, Fenstermontage, Türen und Schlösser, Tore und Treppenbau mit ihren Fertigungsprozessen und Anbringungsmöglichkeiten, wie bei den anderen Unterrichtsfächern auch, eng an der Praxis erarbeitet, wie es im Sinne eines handlungs- und projektorientierten Unterrichts üblich ist. Handwerk hat goldenen Boden – mit dieser Ausbildung ist es möglich, in einem breiten Berufsspektrum seinen Platz zu finden.

Der Facharbeiter bzw. Geselle ist einsetzbar in der Herstellung und Montage von Teilen und Bauelementen in ganz verschiedenen Bereichen von Industrie und Handwerk: Anlagen und Apparatebau, Treppen-, Fenster-, Tür- und Tormontage, Markisenbau, Fassadengestaltung, Wärmedämmung etc. Gerade die Arbeit in den Baunebengewerben, z. B. Renovierungsmaßnahmen an Wohnhäusern, ist augenblicklich stark gefragt.

Fernziel könnte nach bestandener Meisterprüfung die eigene Firma sein, um so eigenverantwortlich und produktiv seine Kenntnisse anzuwenden.

Kontakt:

  • Dauer:
    3,5 Jahre
  • Voraussetzung:
    Ausbildungsvertrag
  • Abschluss: Berufsabschluss (Anlagenmechaniker, Metallbauer und Konstruktionsmechaniker)
  • Inhalte: Werkstoff-, Fertigungs-, Prüf-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Montagetechnik, u.v.m.

News: Duale Berufsausbildung

  • Am Hybriden üben

    01.03.2019

    Unsere Kfz-Werkstatt ist um ein Fahrzeug reicher. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendein Auto, sondern um ein Hybridfahrzeug, das mit Unterstützung der Bochum Wirtschaftsentwicklung für die Auszubildenden im Bereich Kfz-Mechatroniker angeschafft wurde.

    Weiterlesen …

^